Physiotherapie Anke Klammt

Sensorische Integrationstherapie (SI)

 

 

 

  • Sensorische Integration ist die Aufnahme und Verarbeitung aller über die verschiedensten Sinnessysteme auf das Nervensystem eintreffenden Reize
  • eine  Störung der Informationsverarbeitung führt zu Schwierigkeiten beim Lernen und Handeln, Fehler werden z. B. nicht bemerkt und das Nervensystem strukturierende Erfolge treten nicht ein

 

Zielgruppe:

 

  • ab Neugeborenenalter, die Kinder machen sich eventuell sehr steif, überstrecken viel oder können schwer beruhigt werden

 Ziel:

  • Strukturierung bei der Aufnahme von Sinneswahrnehmungen im Bereich der Tiefen- und Eigenwahrnehmung, des Gleichgewichts und der Hautsysteme
  •  Bewegungs- und Handlungskompetenzen entwickeln


Inhalte:

  • gezielter Einsatz von Handlungs- und Bewegungsangeboten mittels spezieller Geräte (Schaukel ...) und Materialien (Creme, Wasser ...) dem Alter und den Bedürfnissen des Kindes entsprechend